Die Schatten des Morgenlandes: Die Gewalt im Nahen Osten und warum wir uns einmischen müssen

Die Schatten des Morgenlandes: Die Gewalt im Nahen Osten und warum wir uns einmischen müssen

Carsten Stormer / Oct 18, 2019

Die Schatten des Morgenlandes Die Gewalt im Nahen Osten und warum wir uns einmischen m ssen Anschl ge Fl chtlingskrise Zerw rfnisse mit B ndnispartnern Der Syrienkrieg wirft seine Schatten auf Europa Kriegsreporter Carsten Stormer kennt die Hintergr nde des endlos scheinenden Konflikts aus

  • Title: Die Schatten des Morgenlandes: Die Gewalt im Nahen Osten und warum wir uns einmischen müssen
  • Author: Carsten Stormer
  • ISBN: 3785725930
  • Page: 123
  • Format:
  • Anschl ge, Fl chtlingskrise, Zerw rfnisse mit B ndnispartnern Der Syrienkrieg wirft seine Schatten auf Europa Kriegsreporter Carsten Stormer kennt die Hintergr nde des endlos scheinenden Konflikts aus erster Hand Er l sst sich von Helfern ber die Grenze schmuggeln, begleitet Rebellen an die Front und diskutiert mit Islamisten Im Kriegsgebiet begegnet er nicht nur Elend Er begegnet Menschen, die sich einmischen, die Not lindern, sich zur Wehr setzen und scheinbar Unabwendbares abwenden, w hrend der Rest der Welt nur zusieht.

    • [PDF] Download ↠ Die Schatten des Morgenlandes: Die Gewalt im Nahen Osten und warum wir uns einmischen müssen | by ↠ Carsten Stormer
      123 Carsten Stormer
    • thumbnail Title: [PDF] Download ↠ Die Schatten des Morgenlandes: Die Gewalt im Nahen Osten und warum wir uns einmischen müssen | by ↠ Carsten Stormer
      Posted by:Carsten Stormer
      Published :2019-07-15T09:56:44+00:00

    About "Carsten Stormer"

      • Carsten Stormer

        Carsten Stormer Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Die Schatten des Morgenlandes: Die Gewalt im Nahen Osten und warum wir uns einmischen müssen book, this is one of the most wanted Carsten Stormer author readers around the world.


    100 Comments

    1. Ich habe dieses Buch innerhalb eines halben Tages gelesen. Besser gesagt, "verschlungen".Das Buch ist ausserordentlich spannend geschrieben. Es handelt von den zurzeit wohl krassesten und (geografisch) nächsten Kriegsherden. Der Autor berichtet aussergewöhnlich strukturiert und klar. Er schildert alles so, dass man auch ohne tiefere Orts- oder Geschichtskenntnisse sich alles gut vorstellen kann. Der Autor berichtet zwischendrin auch kurze Sequenzen von seinem Privatleben, ohne sich zu "produzi [...]


    2. zumindest wenn er noch nicht gänzlich abgestumpft ist, angesichts der seit Monaten und Jahren gleich klingenden Berichte aus Syrien und dem Irak. Wobei: Eigentlich sollte man dieses Buch dann erst recht lesen!Die Ausgangslage ist bekannt: Während des "Arabischen Frühlings" wird auch Syrien von einer Protestwelle gegen das Assad-Regime erfasst. Die Regierung geht mit großer Härte gegen die Demonstranten vor, aus den Protesten entwickelt sich ein Bürgerkrieg - in dem bald noch ganz andere Kr [...]


    3. In einer Zeit, in der man einfach nicht mehr durchblickt, in der es kein einfaches schwarz/weiß, richtig/falsch, gut/böse mehr gibt - und der die Komplexität globaler Kontexte dazu führt, dass man zuweilen wilden Thesen und Gerüchten ausgesetzt wird - in dieser Zeit sind ungefilterte Erfahrungsberichte systemimmanent. Immanent, weil nur dadurch ein reflektierter Diskurs erfolgen kann.Carsten Stormer ist ein Mensch, der sich nicht schont, nie geschont hat. Er war viel in den gefährlichsten [...]


    4. Um was es geht, steht in der Beschreibung.Ich möchte DANKE sagen: Danke Carsten für die Namen, die in diesen Zeilen ihre Anerkennung finden. DANKE, das du die unsichtbaren sichtbar machst, den Toten wieder Leben schenkst. DANKE für die 'endlose' Zeit in Syrien, Irak, Libanon, Türkei .Ich wünsche Allen eine neue bessere Zukunft!


    5. Der Autor dieses Buches, Carsten Stormer, hätte ein ruhiges, elegantes, wohlständiges und vielleicht sogar einfaches Leben führen können. Er lernte einen "ordentlichen" Beruf, er hat beste Manieren, kommt aus einem guten Elternhaus (sein wunderbarer Vater war sein Vorbild). Er sieht sehr gut aus, er hätte in München sicherlich einen tollen Job bekommen und hätte ein oder zwei Mal im Jahr mit seiner Familie Urlaub auf Norderney oder in der Toskana machen können. Aber was tut dieser Mann? [...]


    Leave a Reply