Noch mal leben vor dem Tod: Wenn Menschen sterben

Noch mal leben vor dem Tod: Wenn Menschen sterben

Beate Lakotta / Oct 17, 2019

Noch mal leben vor dem Tod Wenn Menschen sterben Kaum etwas bewegt uns so sehr wie die Begegnung mit dem Tod Kaum etwas geschieht heute so verborgen wie das Sterben Die Journalistin Beate Lakotta und der Fotograf Walter Schels baten Schwerstkranke

  • Title: Noch mal leben vor dem Tod: Wenn Menschen sterben
  • Author: Beate Lakotta
  • ISBN: 3421058377
  • Page: 155
  • Format:
  • Kaum etwas bewegt uns so sehr wie die Begegnung mit dem Tod Kaum etwas geschieht heute so verborgen wie das Sterben.Die Journalistin Beate Lakotta und der Fotograf Walter Schels baten Schwerstkranke, sie in den letzten Wochen begleiten zu d rfen Aus diesen Begegnungen entstanden einf hlsame Schilderungen und Fotos von Menschen am Ende ihres Lebens Die meisten verbrachten ihre letzte Zeit im Hospiz, einem Lebensort f r Sterbende, an dem Hoffnungen und ngste gleich wiegen Wer hier einzieht, wird die Zeit bis zum Tod so bewu t und schmerzfrei wie m glich erleben k nnen Doch es bleibt ihm nur eine kurze Spanne, um Bilanz zu ziehen, Frieden mit sich und den anderen zu machen, sich mit dem Tod zu befassen und mit der Frage nach dem Danach.F nfundzwanzig Geschichten von Menschen, die unheilbar krank sind, die davon erz hlen wie es ist, dem Tod sehr nahe zu sein und Abschied vom Leben nehmen zu m ssen Eindrucksvolle Portr ts, aufgenommen kurze Zeit vor und unmittelbar nach dem Tod, begleiten sie.

    • Free Read [Historical Fiction Book] è Noch mal leben vor dem Tod: Wenn Menschen sterben - by Beate Lakotta ↠
      155 Beate Lakotta
    • thumbnail Title: Free Read [Historical Fiction Book] è Noch mal leben vor dem Tod: Wenn Menschen sterben - by Beate Lakotta ↠
      Posted by:Beate Lakotta
      Published :2019-07-24T01:40:34+00:00

    About "Beate Lakotta"

      • Beate Lakotta

        Beate Lakotta Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Noch mal leben vor dem Tod: Wenn Menschen sterben book, this is one of the most wanted Beate Lakotta author readers around the world.


    122 Comments

    1. Das Buch hat mich vom Thema her sehr interessiert, weshalb ich es mir spontan gekauft habe. Bin letztlich auch nicht enttäuscht worden, da es einem das Tabuthema Tod bildnerisch und erzählerisch etwas näher bringt. Zu jeder darin porträtierten Person ist ein Schwarz-Weiß-Foto, aufgenommen einige Zeit vor und ein zweites kurz nach dem Tod, abgebildet. Dazu noch je eine kleine Geschichte zu den Porträtierten von ca. 1-2 Seiten.Mein Resümee ist durchweg positiv. Trotzdem ist, wie ich finde, [...]


    2. Dieses Buch zeigt höchsten Tiefgang und Empathie gegenüber den Sterbenden.Die Berichte sind sehr sensibel und aufmerksam geschrieben. Für jeden, der sich mit dem Thema Sterben und Leben auseinander setzen möchte, finde ich es wirklich gut.


    3. Beeindruckende Fotos - realistisch aber diskret und respektvoll, dazu sensible und einfühlsame Texte von oft tragischen Schicksalen - das Buch ist eigentlich ein "Muss" für alle, die mit Kranken und Sterbenden, mit Tod und Trauer zu tun haben!


    4. Das Thea Tod ist nicht leicht und gerade in diesem Buch wird der Leser über die ausgewählten und sensiblen Fotografien eindrucksvoll mit dem Thema konfrontiert. Man sollte sich Zeit nehmen und benötigt sicher Zeit. Es hilft die kurzen Biographien zu lesen. Trotzdem ist es nicht für jeden geeignet wegen der unmittelbaren bzw. mittelbaren Einsicht in die Thematik


    5. In meinen Augen einmalig. Wundervoll pietät volle Bilder. Empfehlenswert für alle die sich mit dem Sterben bzw. dem Tod auseinander setzten wolllen.


    6. Ein überaus beeindruckendes Werk;Sehr gut geschrieben und Illustriert; Habe mich aber erst überwinden müssen das Buch zu öffnen und die ersten Seiten zu lesen; nach den ersten Seiten konnte ich aber nicht mehr aufhören zu lesen ;dieses Buch holt einen auf den Bodern der Tatschen zurück.Sehr sehr gut


    7. Manche Bücher kann ich nicht im Büro besprechen, sie nehmen mich so gefangen, dass ich sie nicht aus der Hand legen kann, oder sie berühren mich so sehr, dass ich sie deswegen lieber mit nach Hause nehme. „Noch mal leben vor dem Tod“ ist so ein Buch. Als ich darin herumblätterte und anfangen musste zu weinen, fragte mich mein Mann, was ich denn da lesen würde. Ich sagte ihm, dass in dem Buch Fotos von Menschen wären, die vor und unmittelbar nach dem Tod aufgenommen worden waren. Da wan [...]


    8. Das Buch gab es nur noch in den Antiquariaten und verdient in der Idee, dem Umgang mit dem Thema meinen höchsten Respekt. Schöne Fotos und einfühlsame Texte. Ich habe mir auch eine dazu erwerbliche Tonfassung gekauft.


    Leave a Reply